Mütterliche Schöpfungskraft

Wusstest Du, dass die Ursprünge des Muttertags sich bis zu den Verehrungsritualen der Göttin Rhea im antiken Griechenland zurückverfolgen lassen?

Rhea ist die Tochter der Gaia, also ein Kind der göttlich personifizierten Erde und des Uranos, als den Himmel in Göttergestalt. Jahrtausende wurde Mutter Erde, Gaia auch die Gebärerin genannt, unterdrückt, bekriegt und geschändet.

In unserer heutigen Zeit geht es um eine liebevolle Verbindung von Gott Mutter und Gott Vater, Vater Himmel und Mutter Erde.

Im 19. Jahrhundert wurde dann der heutige Muttertag von der englischen und US-amerikanischen Frauenbewegung geprägt. Als die Begründerin des ursprünglichen inzwischen internationalen Muttertags Anna Marie Jarvis 1865 versuchte einen Mothers Friendships Day zu schaffen, war ihr Anliegen, dass sich Mütter zu aktuellen Fragen austauschen konnten.
Am 12. Mai 1907, dem Sonntag nach dem zweiten Todestag ihrer Mutter, veranstaltete sie ein Memorial Mothers Day Meeting. Seitdem hat sich der Muttertag zunehmend verbreitet und wurde zum Leidwesen der Gründerin immer mehr kommerzialisiert.

Wenn wir uns heute stattdessen mehr dem Ausdruck und Dank mütterlicher Liebe zuwenden, kann die Beziehung zu unserer lebenden Mutter oder der Verstorbenen heilen.

Mit der Wiederanbindung an eine oft verdrängte oder mit der leiblichen Mutter verwechselte Beziehung zur göttlichen Mutter auch als Ausdruck von Mutter Erde (oder wie immer Du diese bedingungslos liebenden Kraft bezeichnen willst) kannst Du Dir der unendlichen mütterlichen Schöpfungskraft neu bewusst werden. Sie ist einfach da und Du bist Teil davon.

 

Heilung, die bei Dir persönlich passiert, summiert sich in der Heilung für Mutter Erde.

(Channel RIAH)

 

Wie lebst Du Deine göttliche Verbindung?

Was wird Dir in der Beziehung zu Deiner leiblichen Mutter gespiegelt?

 

Als ich heute am frühen Morgen des 2. Sonntags im Mai, nicht als 1. von meiner Tochter (die noch unterwegs ist) sondern von einer Klientin Glückwünsche zum Muttertag bekam, ist mir meine mütterliche Aufgabe als spirituelle Heilerin und Medium neu bewusst geworden. Bei meinen Einzelsitzungen und spirituellen Aufstellungen bin ich es gewohnt auf geistiger Ebene sowohl Kontakt zu Verstorbenen als auch zu lebenden Elternteilen aufzunehmen und mit Potenzialimpulsen zur Lösung von Konflikten beizutragen. Wie auch beim Familienstellen sichtbar wird, zeigt die Stellvertreterrolle unbewusste Verstrickungen und kann durch eine Neuordnung zu einer liebevoll stärkenden Verbindung beitragen.
Mehr zu meinen Freien Spirit Aufstellungen kannst Du übrigens auch in meinem Blockartikel erfahren:  https://www.dorotheeriah.com/dein-spirit-potenzial-freie-a…/

Ich freue mich, wenn Du Deine Beziehungen, insbesondere zu Deiner Mutter heilen und vertiefen willst. Gerne kann ich Dich unterstützen. So kannst Du auch auf dieser Ebene der schöpferisch gebärenden Kraft Dein Potenzial entfalten.

 

Auf dass,  jeder Tag wie der Muttertag zur Freude aller wird!

HerzLicht Potenzial & Heilmedium Dorothee Riah

 

P.S. Nächster Termin für Freie Aufstellungen in der Gruppe siehe unter AKTUELL. Wer sich dafür 2 Wochen vorher neu anmeldet, bekommt einen Gutschein von 10,- € geschenkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.